Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Pfand-Aktion beim Moonlightlauf und Hanse-Citylauf 2014:

Ausrichter der Veranstaltungen:

Lauffreunde HADI Wesel e. v.

Stadtsportverband Wesel e. V.

Aktion Euer Pfandgeld für...?

Auch in diesem Jahr möchten die Lauffreunde HADI Wesel e. V. und der Stadtsportverband Wesel e. V. die Möglichkeit einrichten, beim Moonlight- und Hanse-Citylauf Wesel, das Pfandgeld der Startnummern einer sozialen Einrichtung zu spenden.
In diesem Jahr möchten wir darum bitten, die Flüchtlingshilfe Wesel e.V. mit Eurer Spende für ihr ehrenamtliches Engagement zu unterstützen.

 

Über die Arbeit der Flüchtlingshilfe Wesel e. V.:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zwischen uns und denen,
die als Flüchtlinge unter uns leben

  • wir besuchen sie in ihren Unterkünften
  • wir sammeln für sie Spenden aller Art
  • wir begleiten sie zu den Behörden
  • wir begleiten sie zu Ärzten
  • wir helfen beim Erlernen der Sprache
  • wir halten sie an, ihre Kinder die Schule besuchen  zu lassen
  • wir fördern ihre Kinder, wenn sie in der Schule Schwierigkeiten haben
  • wir ermutigen sie, wenn sie keine Hoffnung mehr haben


Der Verein

Wir sind eine kleine Gruppe von ehrenamtlich tätigen Weseler Bürgerinnen und Bürgern, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Flüchtlingen, die unserer Stadt zugewiesen wurden, bei der Bewältigung ihrer Sorgen und Nöte zu helfen.

Einige Mitglieder engagieren sich schon seit über  20 Jahren in der Flüchtlingshilfe.

Damals hießen wir noch Flüchtlingsinitiative.

Seit 2002 sind wir ein eingetragener Verein, dem das Finanzamt Wesel die Gemeinnützigkeit zuerkannt hat.  (Steuernummer: 130/5995/5567)

Unsere Ziele

Da wir bei unseren Besuchen in der Notunterkunft regelmäßig mit der schwierigen Situation der dort lebenden Menschen konfrontiert werden, haben wir vorrangig 2 Ziele

  • Die Menschen müssen möglichst schnell in ordentliche Wohnungen umziehen.
  • Die Notunterkünfte müssen regelmäßig renoviert werden.

Der Stadt Wesel werden zur Zeit wieder vermehrt Flüchtlinge zugewiesen, die zunächst in die Notunterkunft einziehen müssen.

Unser wichtigstes Ziel, die Menschen in Wohnungen zu vermitteln, wird mit großem persönlichen Einsatz unserer Mitglieder immer wieder erreicht - unter Mithilfe der Stadtverwaltung und dank der Bereitschaft einiger Vermieter, auch neue Wege zu wagen.

Die Notunterkunft wurde in diesem Jahr trotz der angespannten Finanzlage der Stadt Wesel wieder grundlegend renoviert. Wir wollen weiterhin mehr Chancengerechtigkeit für die Kinder und ihre Erziehungsberechtigten erreichen und werden uns nicht entmutigen lassen, auch künftig dafür sorgen zu wollen, dass alle Flüchtlinge und  Asylbewerber (und nicht nur die) ohne Angst in unserer Stadt leben können.